Die 5 besten Tipps gegen geschwollene Füße

Geschwollene Füße können viele Ursachen haben. Von harmlosen temporären Ursachen, wie eine durchgemachte Nacht oder lange Reise, mittelfristige Ursachen wie eine Schwangerschaft oder eventuell sogar ernstzunehmende Ursachen wie Diabetes, Infektion oder medikamentöse Nebenwirkungen.

Zunächst muss ich sagen, dass das hier kein medizinischer Ratgeber ist. Insbesondere wenn du sehr häufig geschwollene Füße hast, die Füße sehr stark schmerzen oder nur ein Fuß geschwollen ist, solltest du lieber einen Arzt aufsuchen.

In den meisten Fällen sind geschwollene Füße ein Resultat von zu lange zu wenig Bewegung. Wie zum Beispiel von einer Bürotätigkeit oder Flug- oder Autoreise. Andererseits können deine Füße auch anschwellen, weil du den ganzen Tag auf den Beinen gewesen bist.

Wenn du dir sicher bist, dass du kein ernstzunehmendes gesundheitliches Problem hast und nur etwas Erleichterung für deine Füße suchst, könnten dir diese Tipps behilflich sein. Hiermit machst du nichts falsch:

 

Füße hochlegen

Altbewährt und Effektiv. Was gibt es besseres bei erschöpften und angeschwollenen Füßen, als die Füße einfach mal hochzulegen. Was vermutlich auch jeder instinktiv macht. Bei angeschwollenen Füßen ist es dabei besonders ratsam die Füße so hoch zu legen, dass sie über dem Herzen sind. Also am besten im liegen.

 

Wasser trinken gegen geschwollene Füße

Richtig gehört. Auch in diesem Fall hilft es viel Wasser zu trinken. Man könnte meinen, wenn die Füße angeschwollen sind, hat sich zu viel überschüssiges Wasser in den Füßen abgelagert. Das stimmt so nicht ganz. Wenn der Körper zu wenig Wasser hat, konserviert er quasi alles was noch vorhanden ist. Das kann dann Tagsüber zu Schwellungen an den Füßen führen und morgens früh zu Schwellungen im Gesicht.

 

Bewegung

Wenn du nicht grade den ganzen Tag auf den Füßen bist, sondern im Gegenteil sehr lange sitzt, können deine Füße auch stärker anschwellen. Soweit es möglich ist versuche aufzustehen und etwas zu gehen oder auch einfach nur stehenzubleiben. Wenn es nicht möglich ist, oder nur eingeschränkt, wie z.B. auf einem Flug, solltest du trotzdem deine Beine und Füße etwas bewegen. Ein Wippen mit der Ferse, so dass sich die ganzen Beine Bewegen könnte hier schon helfen.

 

Weniger Salz essen

Wenn du häufig angeschwollene Füße hast könnte es auch daran liegen, dass dein Körper zu viel Salz hat. Sei dir dessen einfach bewusst und falls es auf dich zutrifft, versuche etwas weniger Salz zu essen.

 

Kompressionsstrümpfe können dich retten

Vor allem wenn du eine längere Reise planst und weißt, dass du dich einige Stunden nur sehr eingeschränkt bewegen können wirst sind Kompressionsstrümpfe sehr sinnvoll. Kompressionsstrümpfe gibt es in unterschiedlichen stärken und Größen und der Effekt ist wirklich bewundernswert.

 

Wenn es heiß ist braucht wirklich niemand noch angeschwollene Füße. Ich hoffe diese Tipps haben dir ein Stück geholfen.

About Gregor

Check Also

Weiße Sneaker

Befolge diese 13 Tipps – Und deine weißen Sneaker bleiben wie neu (Teil 3/3)

…nun der letzte Teil der weiße Sneaker reinigen Reihe: 9. Sohle und Gummi mit Schmutzradierer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.