10 Tipps – Das musst du beim Sommerschuh Kauf unbedingt beachten! (Teil 1/2)

SommerschuheDer Sommerschuh Kauf ist abhgeschlossen und es bietet sich endlich die perfekte Gelegenheit deine neuen Schuhe anzuziehen. Du ziehst die Schuhe an, gehst los und nach einer halben Stunde, 10 Minuten oder schlimmstenfalls noch schneller bemerkst du es.
Die Sommerschuhe sitzen nicht richtig oder es drückt an einer Stelle.
Kommt dir diese Situation bekannt vor? Hast du das schon mal erlebt? Ein bitteres Gefühl und sehr unwillkommen. Immerhin hast du beim dir deine neuen Schuhe liebevoll ausgesucht und dich auf Sie gefreut. Und jetzt passen sie nicht richtig.
Sind die Schuhe zu groß, ist das Laufen lästig. Sind sie zu klein oder an irgendeiner Stelle zu eng, schmerzt es und es können sich Blasen an den Füßen bilden. Da können die neuen Schuhe noch so schön und toll sein. Was den Tragekomfort und die Fußgesundheit angeht sollte man keine Kompromisse machen.

Am besten ist es natürlich, wenn man solche Fehler von vornherein, beim Sommerschuhkauf verhindert. Das heißt nicht, dass man sich nur super teure Schuhe leisten muss, wenn die Schuhe hübsch und gleichzeitig komfortabel sein sollen.
Es reicht auf ein paar ganz bestimmte Punkte zu achten. Darum habe ich dir diese 10 Tipps aufgestellt. Wenn du die befolgst, wird dein nächster Schuhkauf, was den Tragekomfort angeht, garantiert ein Erfolg!

1. Sommerschuhe Nachmittags/Abends anprobieren

Durch die Bewegung über den Tag zirkuliert mehr Blut in den Füßen und deine Füße schwellen etwas an. Dadurch werden sie etwas größer als am Morgen. Darum solltest du deine Sommerschuhe möglichst spät am Tag anprobieren.
Wenn du die Schuhe bereits Morgens anprobierst kann es gut sein, dass du Stellen am Schuh nicht bemerkst, die später drücken werden. Fußblasen und Unzufriedenheit sind damit vorprogrammiert.

2. Beide Schuhe anziehen (links, rechts)

Kaum zu glauben, aber war. Unsere Füße, links und rechts, sind unterschiedlich groß. Darum ist es wichtig immer beide Schuhe anzuprobieren, bevor man sie kauft. Wenn auf einen Fuß eine größere Schuhgröße besser passt als auf den anderen Fuß, entscheide dich immer für die größere Schuhgröße. Das macht nichts, niemand wird den Unterschied einer Schuhgröße bemerken. Ansonsten könnte es tatsächlich sein, das der Schuh von einem Fuß gut sitzt, während der andere Probleme macht.

3. Zieh dieselben Socken an

Achte darauf, dass du dieselben Socken bei der Schuhanprobe trägst, mit denen du den Schuh auch später tragen möchtest. Dieser Fehler kann einem vor allem dann passieren, wenn es draußen noch kalt ist, du deine Wintersocken an hast und dann auf Sommerschuh suche gehst.

4. Deine Schuhgröße kann sich ändern

Ja, das ist traurig. Mit den Jahren und mit Veränderungen des Körpergewichts verändern sich auch unsere Füße. Auch Verletzungen und Operationen können dazu führen, dass sich die Größe unserer Füße temporär oder langfristig verändert. Sei dir dessen beim Schuhkauf bewusst.

Die weiteren 6 Tipps zum Sommerschuh Kauf gibt’s im nächsten Blog-Artikel.

About Gregor

Check Also

Sommerschuhe Trends Damen

Die 5 heißesten Sommerschuh Trends für Damen – Das geht immer

Vielleicht kommst du ja in die Verlegenheit nicht zu wissen, was du dir für diesen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.